Sanierung Kath. Kirche Eußenhausen

Sanierung Kath. Kirche Eußenhausen

Die Katholische Pfarrkirche St. Bartholomäus ist eine spätmittelalterliche Chorturmkirche. Der Chorturm wurde 1593 und 1607 erhöht. Das barocke Langhaus ist durch ionische Sandsteinpilaster gegliedert und mit dreiteiliger, giebelseitiger Fassade mit Figurennischen abgeschlossen. An der Westseite wird ein Wappen des Fürstbischof Friedrich Carl von Schönborn gezeigt. Das Langhaus wurde 1745 - 1749 erbaut.

Auf den nebenstehenden Bildern (unten) sieht man den bereits fortgeschrittenen Verfall der Fassade und der Figuren. Einige Putzteile waren bereits herabgefallen. Da das Wohl der gläubigen Bürger gefährdet war wurde 2017 der erste Bauabschnitt, die Westfassade mit dem Haupteingang saniert und restauriert. Der zweite Bauabschnitt mit der Umdeckung des Daches und der Sanierung der restlichen Fassaden soll in 2018 folgen.

Auftraggeber

Katholische Kirchenstiftung "St. Bartholomäus" Eußenhausen

Planer

Dominik Wukowojac
in Zusammenarbeit mit dem Steinrestaurator Petro Schiller
(Königsberg i. Bay.)

Sanierung Kath. Kirche Eußenhausen