Modernisierung Mehrfamilienwohnhaus, Kapellengasse 3 in Mellrichstadt

Modernisierung Mehrfamilienwohnhaus, Kapellengasse 3 in Mellrichstadt

Seit Ende des Jahres 2019 ist in der Kapellengasse 3 in Mellrichstadt wieder Leben eingekehrt.

Das teilunterkellerte Wohngebäude wurde ab 1881 als jüdisches Schulhaus genutzt bevor es 1943 von der Stadt Mellrichstadt erworben und als Wohnhaus vermietet wurde.

Aufgrund von massiven Schäden am Gebäude waren die Wohnungen nicht mehr vermietbar und die Stadt beschloss das Gebäude im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm III von Grund auf zu sanieren.

Im Rahmen der Voruntersuchungen stellte ein Holzsachverständiger bereits im Jahr 2017 massiven Befall von Eichenporling fest. Erkennbar war dies vor allem an dem zum Teil stark zerstörten Fachwerk aus Eichenholz, welches im Laufe der Umbaumaßnahmen ausgetauscht wurde.

Im Erdgeschoss und Obergeschoss des Gebäudes entstanden zwei Wohnungen für Familien mit Kindern. Da das Dachgeschoss als Wohnraum nicht nutzbar ist, wurde hier lediglich der Heizraum untergebracht.

Die Umbaumaßnahmen begannen im Sommer 2018 und endete mit dem Einzug von zwei Familien Ende 2019.

Auftraggeber

Stadt Mellrichstadt

Planer

wukowojac architekten

Modernisierung Mehrfamilienwohnhaus, Kapellengasse 3 in Mellrichstadt
Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial